Angel Youngs Joslyn James Zweifel Bbcpparadise

0 Aufrufe
0%


Mein Handschwanz flog auf und ab, während ich masturbierte. Ich keuchte, mein Körper schwitzte und ich spürte, wie sich eine sehr vertraute Anspannung in meinen Eiern aufbaute. Gerade als ich mich verlassen wollte, öffnete sich die Tür zu meinem Zimmer und mein kleiner Bruder betrat mein Zimmer. „Hey Cavan, ich habe mich gefragt, ob du-“? Er fing an, hörte aber auf, als ich bemerkte, dass er nackt auf meinem Bett lag und meine Hand meinen harten Schwanz umfasste. Er starrte für einen Moment, seine blauen Augen weit offen, seine Hand immer noch auf dem Türknauf. �Was machst du?�? Sie fragte.
„Tut mir leid, Charlie?“ flüsterte ich entsetzt, dass mein kleiner Bruder mich beim Masturbieren entdeckt hatte. �?Sag es nicht meiner Mutter, bitte!�?
„Ich werde es nicht tun, Cavan“? antwortete er stumm. „Sag mir einfach, was du tust“?
„Willst du damit sagen, dass du nicht weißt, was Selbstbefriedigung ist“?
�?Nein�?�? Seine Augenbrauen waren überrascht gerunzelt. �Was ist das?�?
�?Das�?s-�? Ich hörte auf. „Es ist nicht wichtig. Du wirst es lernen, wenn du erwachsen bist.
„Komm schon, Cavan!“ rief sie und schüttelte wütend ihre Fäuste an ihren Seiten. „Sag mir einfach, was du tust! Ich werde es meiner Mutter nicht sagen, ehrlich!?
„Gut“? Aber schließ die Tür. Er tat dies und stellte sich dann neben mein Bett. Es war mir unangenehm, nackt da zu liegen und sie zu beobachten, aber aus irgendeinem Grund wollte ich mich nicht anziehen.
„Okay, also? Ich fing an, indem ich ein wenig rot wurde. �?Ähm�? Wichsen? Hmmmm? Wann ist ein Mann? Ich ging ihm nach, ich konnte es nicht beenden.
„Warum zeigst du es mir nicht?“. “, fragte er und schüttelte neugierig den Kopf. „Wenn du willst, also.“
„Natürlich“? Ich wurde wieder rot. Ich habe ein bisschen mit mir gespielt, bis es wieder hart wurde, dann habe ich es vorübergehend aufgebockt. Charlie beobachtete fasziniert, wie ich beschleunigte.
„Was ist der Zweck davon?“ fragte sie plötzlich, und ich blieb stehen und sah sie an.
�Was meinst du?�
�? Punkt�?�? blieb stehen, errötete. „Was hast du getan“?
�?Oh�? Wenn Sie es lange genug tun, werden Sie ejakulieren und es fühlt sich großartig an.
Wie ist die Ejakulation?
„Ja, cum. Dies wird auch als Orgasmus bezeichnet.
�Was passiert?�? Ich öffnete meinen Mund, um zu antworten, aber er unterbrach mich. Du kannst es mir zeigen, wenn du willst. Ich will es selbst sehen.
„Okay,“? Ich sagte. Diesmal begann ich schnell zu masturbieren, schloss meine Augen und keuchte, bis ich wieder den Spannungsball spürte. Mit einem Stöhnen explodierte plötzlich der Spannungsball und erfüllte mich mit purer Begeisterung, als er über meine nackte Brust kam.
„Muss das sein“? fragte Charlie besorgt. Ich öffnete meine Augen und sah Sperma am ganzen Körper, als ich es ansah.
�?Ja, das ist Sperma. Du masturbierst, bis du rauskommst und es sich gut anfühlt.
�?Oh��?
�?Ja�? Wir waren eine Weile still, Charlie hüpfte unbeholfen von einer Seite zur anderen, ich keuchte leicht, während sich das Sperma immer noch auf mir häufte.
�Kann ich es versuchen?�? fragte Charlie plötzlich und überraschte mich.
�Was meinst du?�
�Kann ich versuchen zu masturbieren? Du kannst es mir beibringen!?
�?Ähm�? Ich weiß nicht�??�?
�?Bitte?�? Seine Augen weiteten sich und er sah aus wie ein unschuldiger kleiner Welpe. Eine Flamme erwachte in meiner Magengrube zum Leben und mein halbweicher Penis verhärtete sich plötzlich. Ich war plötzlich angewidert, von meinem jüngeren Bruder geweckt zu werden, aber ich war so klein, dass es mir egal war.
„Nun,“? Ich sagte. „Zieh deine Hose aus und setz dich aufs Bett“?
„Ist meine Unterwäsche auch?“
�?Ja�? Er setzte sich neben mich und zog sich aus, bis er von der Hüfte abwärts nackt war. Charlie war geil, kein Zweifel; Zwischen ihren Beinen wuchs ein Knochen, kleiner als meiner, aber nicht so klein, wie ich dachte. Er berührte es und zitterte leicht.
„Fänge ich an zu tun, was du tust“? Er hat gefragt. Ich nickte, und er nahm sein Werkzeug, drückte es sanft und schwang es seinen Schaft hinab. �?Das fühlt sich gut an!�? er stöhnte leicht. „Mache ich es richtig“?
�?Gehen Sie etwas schneller��?
�?Kavan?�? fragte sie, immer noch masturbierend.
�?Ja?�?
„Kann sie das? Können Sie mir zeigen, wie es geht? Offen? ich?�?
�?Charlie���? Ich fing an und wusste sehr genau, dass ich ihn wahrscheinlich zu echtem Sex drängen würde, wenn ich anfing, ihn zu masturbieren.
�?Bitte Cavan?�? bat. „Ich werde es niemandem erzählen! Das bleibt unser Geheimnis! Ich schwöre! Ich möchte fühlen, dass du es getan hast!? Ich zögerte, nicht sicher, was ich tun sollte. Charlie sah freundlich aus, aber er war noch jung und wusste es nicht besser. Endlich habe ich mich entschieden. Ich bückte mich und nahm seinen Penis in meine Hand und massierte ihn sanft. Sie hielt den Atem an, blickte nach unten und fing an zu stöhnen. „Oh, Cavan, das fühlt sich großartig an!? Sie weinte. Ich begann ihn langsam zu stoßen und er keuchte und stöhnte oft.
�?Kavan?�? fragte er noch einmal.
„Was, Charlie?“
„Darf ich deine anfassen“? Ich sah ihn an und nickte dann leicht. Schüchtern streckte er die Hand aus und legte seine Hand um meinen Fehler, erkundete und berührte sanft meine Eier. �?Es ist zu groß!�? er hielt den Atem an. �?Auch schwer!�?
„Wenn du älter wirst, wird deines größer“? Ich sagte ihm.
„Ist es so groß wie Ihres?“
„Vielleicht sogar noch größer“?
„Was machst du damit, wenn es so groß ist? Masturbierst du viel?
„Du machst andere Dinge, wenn du alt bist“?
�?Wie was?�?
„Du wirst es verstehen, wenn du ein bisschen erwachsen bist“? Wieder versuchte ich, ihn davon abzubringen. Ich wusste, wenn ich es ihm sagte, würde er mich bitten, es ihm zu zeigen, wie er es beim Wichsen tat.
„Komm schon, bitte? Ich bin alt genug, versprochen!? Ich sah ihn an und der sanfte Ausdruck auf seinem Gesicht zerstörte den letzten Rest meiner Würde.
„Nun,“? Ich seufzte. „Du hast Sex mit Menschen, wenn du alt bist“?
„Oh, ich habe von Sex gehört!“? sagte er strahlend. „Ist das nicht, wo ein Mann ein Mädchen an einem Mädchen reibt, um ein Baby zu bekommen“?
„Es ist ein bisschen so, aber ich möchte nicht darauf eingehen“?
�Was machen Männer? Zwei Jungs können keine Babys machen, oder?
„Es gibt so viel, was Männer miteinander tun können, anstatt Babys zu bekommen, Charlie.“
�?Wie was?�?
�?Gefällt mir�? Mündlich.�?
�?was�??verbal?�?
„Ist es oral-“?
�Kannst du es mir zeigen? Wir sind beide Männer!? Charlie grinste naiv, aber in seinen Augen lag ein unschuldiger Ausdruck.
„Okay.“ Ich stand auf und bedeutete ihm, zu mir zu kommen. �?knie�? Charlie tat es, seine blauen Augen starrten direkt auf meinen geilen Stumpf.
„Was soll ich jetzt tun?“ “, fragte er und sah mich mit großen Augen an. Eine Röte bedeckte ihre leicht sommersprossigen Wangen.
„In den Mund stecken“? Er sah mich unsicher an, steckte aber die Spitze meines Schwanzes in seinen Mund. Ich hielt den Atem an, legte meine Hände in sein Haar und streichelte es sanft. „Oh, Charlie, mein Gott!? flüsterte ich und streichelte ihr struppiges blondes Haar. „Alles in den Mund nehmen wie ein braves Kind“? Er ging langsam nach unten, bis mein ganzer Schwanz in seinem kleinen Mund war. Seine Hände hoben sich langsam, um meine Eier zu streicheln. Ich spürte, wie seine Zunge meinen Schaft leicht streichelte, und ich stöhnte.
Charlie trat zurück, um mich anzusehen, während er immer noch mit meinen Eiern spielte. „Ist es wahr?“ fragte sie und errötete tief.
�?Das war gut!�? Ich antwortete, indem ich seine Wange streichelte. „Aber diesmal beweg deinen Mund“?
�Woher weiß ich, wann ich aufhören muss?�
�?Wenn ich ejakuliere.�?
„Woran erkenne ich, dass es leer ist“?
„Du wirst es wissen“? Er nickte, steckte es dann wieder in seinen Mund und fing an, mich anzublasen. Ich fuhr mit meinen Fingern durch sein Haar und drückte seinen Mund auf meinen Schwanz. Er stöhnte daraufhin, drückte sich nach vorne, bis sein Gesicht meine Eier berührte, zog sich dann langsam zurück und wiederholte es jedes Mal schneller, bis sein kleiner Mund an meinem Schaft auf und ab flog. Ich fühlte mich, als würde ich gleich ejakulieren, also nahm ich es aus meinem Mund. Charlie sah mich überrascht und entsetzt an.
�Was ist passiert? Hast du getan? Hmmmm? cum?
�?Noch nicht kleiner Bruder,�? Ich habe es bereitgestellt. „Das war die einzige Möglichkeit für Männer, Sex miteinander zu haben.“
�Ach! Was ist ein anderer Weg? Seine Augen leuchteten bedeutend auf und er sah mich mit ungeduldiger Erwartung an.
„Nun, es gibt Analsex, aber –“?
�Was ist das? Klingt lustig!
„Anal ist, wo ein Mann seinen Schwanz reinsteckt-“?
�Was? unterbrach ihn.
„Scheiße.“
�Was? er?�?
�?Das�? antwortete ich, streckte die Hand aus und nahm seine kleine Erektion in meine Hand. Er stöhnte leicht, als ich drückte. �Das ist dein Werkzeug. Auch Schwanz, Stroh, Fleisch oder was auch immer genannt. Dieser Kopf? Ich streichelte es leicht mit meinem Daumen. �?Das ist dein Schacht�? Ich fuhr mit dem Zeigefinger darüber. �Das sind deine Eier. Haben Sie noch weitere Fragen?
�ja, was??anal?�?
»Wenn Sie mich ausreden lassen würden, wüssten Sie es. Anal ist, wenn ein Mann seinen Schwanz in den Arsch eines anderen Mannes schiebt?
�Was passiert als nächstes?�?
�?Stößt wie ein Mund ein und aus, bis er in das Loch des anderen Mannes mündet�?
�? Klingt wirklich lustig! Können wir es versuchen, Cavan?
�?Ich weiß nicht�?�? Ich renne weg. „Beim ersten Mal kann es weh tun.“
�Ist mir egal! machen willst!? Seine eifrige Unschuld erweckte ein Tier in mir, das brüllte und seine Mähne wedelte.
„Willst du es wirklich, Charlie?“ fragte ich leise.
�?Ja!�?
„Dann betteln“
�Was?�? fragte er verwirrt.
„Ich bitte dich! Bitte mich, deinen kleinen Arsch zu ficken!?
„Heißt Ficken Anal?“
Nein, es ist Sex mit einer verdammten Person. Jetzt bitte darum!?
�?Ähm�? Bitte anal mit mir, Cavan?
�Es ist nicht gut genug!? sagte ich, dann packte ich es und zog es über das Bett, sodass ich darauf lag. Sie errötet und grinst, drückt ihre Taille gegen meine, sodass sich unsere Schwänze berühren. „Ich bitte dich, Charlie! Sag mir, wie sehr du es willst!?
„Ich will es wirklich, wirklich, Cavan!?
„Was willst du wirklich, Charlie?“
„Ich-will-“? stammelte sie und errötete. „Ich will, dass du es machst“? Ähm�?�?
„Ich werde es dir nicht geben, es sei denn, du bettelst Charlie an.“ Er lag immer noch hart, aber ruhig, tief rot unter mir. Ich griff mit einer Hand nach meiner Kleidung und begann, von ihm aufzustehen, was funktionierte.
„Ich will, dass du meinen Arsch fickst, Cavan!? rief er plötzlich.
�Wie viel willst du?�
„Ich will es so sehr, dass es innerlich weh tut!“?
„Komm runter auf deine Hände und Knie, Charlie.“ Ich flüsterte ihm zu und er tat es mit seinem kleinen Arsch in der Luft. Ich ging zu meinem Schließfach, holte eine halbleere Flasche KY-Gleitgel heraus und rieb damit meinen Zeigefinger ein. Ich ging zu Charlie hinüber und steckte sanft meinen Finger in sein enges Loch. Sie keuchte und zitterte vor Vergnügen. Ich führte es ganz in den Knöchel ein, zog es dann wieder und wiederholte den Vorgang. „Fühlt sich das gut an“? Ich habe sie gebeten.
„Oh mein Gott, ja, Cavan!?? sagte er atemlos. „Ist das anal? Ich dachte, du solltest deine-?
„Nennen Sie ihn Scheiße oder Scheiße, Charlie, ist das nicht ein „etwas“?.
�?Ich�? Hmm? Dachtest du, du solltest deinen Schwanz in mich stecken?
„Mach ich, ich muss dich erst lockern, sonst tut es so weh.“
„Ach,“? sagte er leise. „Nun, entspann mich so viel du willst, denn das ist das beste Gefühl aller Zeiten!“?
„Warte, bis ich meinen Schwanz da reinstecke“? Sie werden sich noch besser fühlen. Ich fing an, Finger hinzuzufügen, bis ich ihn mit drei Fingern fingerte und er wie ein Welpe keuchte. Ich genoss jedes Stöhnen. Er fing an, mich zu fragen, wann ich ihn ficken würde, und ich sagte, wenn es ihm gut gehe, locker und eingeölt. Technisch gesehen könnte ich sie nach dem zweiten Finger ficken, aber ich habe es genossen, sie zu hören, wie sie mich anflehte, sie zu ficken.
Am Ende konnte ich es nicht mehr ertragen. Ich ölte meinen Schwanz mit meiner freien Hand ein und ging dann hinter ihm auf die Knie. Ich nahm meinen Finger heraus, ersetzte ihn dann schnell durch meinen Schwanz und schlug alles auf meine Eier. Er schnappte laut nach Luft und sprang ein wenig nach vorne. „Habe ich dir wehgetan“? fragte ich erschrocken.
„Nein!“? Sie weinte. �Das war das Beste, was es je gab! Mach es nochmal!? Ich fing an, ihn zu schubsen und er bat mich oft, schneller oder härter oder beides zu machen, bis ich ihn buchstäblich schlug, seinen kleinen Körper bei jeder Bewegung schüttelte und meine Eier jedes Mal gegen seinen Arsch schlugen. peitschte ihn. Wir hatten Glück, dass unsere Eltern nicht zu Hause waren, denn Charlie keuchte, stöhnte und keuchte, bis er so laut war wie eine gute Fee.
Ich fing auch an zu stöhnen, weil es so eng und gut war. Charlie fing an, seinen Hintern gegen meinen zu schütteln, so dass er sich gegen mich drückte, als ich ihn nach vorne drückte, und umgekehrt. Ich fühlte die Spannung an der Basis meines Schafts steigen und lehnte mich über Charlie, sodass mein Gesicht in seinem weichen Haar war, direkt neben seinem Ohr. �?Ich�?Ich werde Charlie abspritzen�? flüsterte ich und legte meine Hände auf seine schlanken Hüften.
„Leer in mir, Bruder!“? Ich fing an, ihn noch härter zu ficken, bis ich spürte, wie die Spannung in meinem Schwanz und Arsch explodierte, Charlies kleines Loch traf nach meinem dicken Spermaschuss. Er stöhnte lauter als sonst.
Als ich mit der Ejakulation fertig war, brach ich neben Charlie zusammen und zog ihn herunter, sodass mein Schwanz immer noch in ihm steckte, aber ich ihn umarmte. „Es hat sich so gut angefühlt, Cavan.“ war außer Atem. „Ich liebe es, dein Sperma in mir zu haben, aber ich liebe es noch mehr, deinen Schwanz in mir zu haben. Können wir das öfter machen?
„Wir können das jeden Tag machen, wenn du willst, Charlie.“

Hinzufügt von:
Datum: Juli 10, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.