Geile Schmutzige Frau Braucht Einen Großen Schwanz Pov Echten Sex

0 Aufrufe
0%


Janice war glücklich und hatte vor allem dank Wayne ein großartiges Sexleben. Zweimal in der Woche traf er sich mit Wayne, um miteinander Sex zu haben. Wayne hatte das Leben abenteuerlicher gemacht, indem er ihm Dreier mit zwei Männern vorgestellt hatte. Janice war nicht klar, dass sie das nur zuließ, weil sie Waynes Gedanken kontrollierte.
Sie hatte Ron kennengelernt, als sie einen Dreier hatten, und ohne Waynes Wissen hatten sie eine Affäre begonnen und einen Dreier mit Rons Sohn gehabt.
Es war ein Montagmorgen und Janice kam an der Universität an und sie fand eine Tasche auf ihrem Schreibtisch mit einer Notiz von Wayne, die sie anwies, das zu tragen, was in der Tasche war. Janice zog sich schnell um, also trug sie einen schwarzen G-String, Hosenträger und Strümpfe, einen Rock, der zu kurz war, um ihre Strümpfe zu bedecken, keinen BH, nur ein weißes Oberteil. Kein Wunder, dass Wayne sie oft bat, sexy und freizügige Outfits zu tragen.
Als Wayne ins Büro kam, hatte er eine Freundin namens Mea, die er treffen wollte, die Mea schon einmal getroffen hatte.
Janice war allein, als sie Waynes Büro betrat, lächelte und Janice einen kurzen Kuss gab.
Mea ist spät dran, aber sie bringt ein paar Freunde mit, um dich zu treffen, sagte sie, ich werde dir zeigen, was ich wirklich will. Er lächelte Janice an.
Sie nahm ihr Telefon und rief Ruth an und bat sie, in ihr Büro zu kommen, eine Freundin von Janice, die auch im Büro arbeitet.
Ruth warf Janice einen fragenden Blick zu, als sie das Büro betrat. Wayne setzte sie auf einen Stuhl.
Er wandte sich an Janice und begann zu erklären:
Ich war in einer Beziehung mit Ruth, bevor wir unsere Beziehung begannen, aber sie beendete sie, sobald sie dachte, wir würden Sex haben.
Janice war verblüfft und sah Ruth an, errötete und flüsterte Wayne etwas zu.
Du hättest es niemandem erzählt. Wayne fuhr fort:
Wir haben seit zwei Jahren Sex, mindestens einmal pro Woche schaffte es Ruth sogar, für ein paar Wochenenden wegzukommen, indem sie ihrem Mann erzählte, dass sie bei einer Freundin wohnt, während sie wirklich ein paar schmutzige Wochenenden mit mir verbringt. Tut es immer noch weiß sie es nicht? Ruth nickte.
Wenn er es herausfindet, wird das meine Ehe beenden, erklärte er Janice.
Wayne stand auf, nahm ein paar Fotos aus seiner Tasche und legte sie auf seinen Schreibtisch. Janice sah Ruth und Wayne beim Liebesspiel. Zwei der Bilder zeigen Ruth mit Waynes Schwanz im Mund, andere zeigen sie auf dem Rücken liegend mit Wayne obenauf und wieder andere zeigen Ruth beim Doggystyle-Sex auf den Knien. Ruths größter Atemzug war, als Wayne ein Foto von Ruth mit drei Männern zeigte; eine hält ihre Brüste, eine mit einem Schwanz im Mund und Wayne schaut auf ihren Anus. Janice erkannte, dass einer der Männer Ron war, den Wayne ihr vorgestellt hatte. Dann sah Wayne sich ein Foto von Ruth und Jane an, die nackt waren und sich küssten.
Ruth fragte: Wie hast du sie bekommen?
Er sagte versteckte Kamera.
Wayne drückte ein paar Tasten auf seiner Computertastatur und ein Video erschien auf dem Bildschirm. Es zeigte Wayne auf dem Rücken liegend und Ruth, die auf ihm kniete, auf Waynes Schwanz auf und ab hüpfte, lächelte und vor Freude nach Luft schnappte und dann schrie, als er zum Höhepunkt kam.
Ruth schwieg.
Ich muss das nicht sehen Janice schrie auf und stand auf, um zu gehen: Was ist mit dir passiert, Wayne, das ist nichts für dich
Wie ich habe ich für euch beide den Guten gespielt, damit ich mit euch schlafen konnte
Wayne blieb vor Janice stehen und drückte sie auf ihren Stuhl zurück. Sie wandte sich an Ruth, hier ist der Deal, du wirst Sex mit mir haben, wann immer ich will, oder diese Bilder gehen an deinen Mann.
Ruth weinte, Tränen liefen über ihr Gesicht. Janice streckte die Hand aus und nahm Ruths Hand, um sie zu trösten.
Janice schrie ihn an: Du kannst ihm das nicht antun.
Ich kann und ich bin, sagte Wayne, ihr zwei wisst wirklich nicht, was für eine Person ich bin
Ich habe keine Wahl, rief Ruth.
Macht Sinn, sagte Wayne mit einem Lächeln. Aufstehen Ruth bestellt.
Er stand langsam und zögernd auf.
Entspann dich, befahl er.
Aber. Ruth zeigte auf Janice.
Er wird zusehen, prahlte Wayne.
Nein, ich gehe und ich will nichts mehr mit dir machen Janice war in Tränen aufgelöst, hier ist der Mann, den sie zu lieben glaubte, und benahm sich wie ein Tier, schockiert, wütend und überrascht über ihn.
Setz dich, befehle Wayne, wenn du jetzt gehst, gehen diese Fotos an ihren Ehemann und du bist dafür verantwortlich, Ruths Ehe zu beenden.
Bitte flüstere Ruth weiter, ich möchte nicht, dass du siehst, was er mir antun wird, aber ich kann diese Fotos nicht an meinen Mann weitergeben.
Janice war zerrissen, sie wollte nicht bleiben, aber sie wollte nicht dafür verantwortlich sein, Ruths Ehe zu beenden. Er seufzte und setzte sich.
Zieh dich ordentlich aus, befahl er.
Ruth trug ein Button-down-Hemd, das sie aufgeknotet und niedergeschlagen auf den Boden fallen gelassen hatte. Sie zog ihre Schuhe und Hosen aus und stand in ihrem BH und Höschen auf.
Los, beeile dich. sagte Wayne ungeduldig.
Eine Minute später war Ruth nackt.
Runter, befahl er.
Wayne beugte sich über Ruth und küsste ihre Brüste, drehte den Kopf zur Seite und starrte an die Wand. Er packte ihre Handgelenke und spreizte ihre Beine weit. Janice konnte ihn lächeln sehen, als er aufstand und sich auszog.
Wayne kletterte auf Ruth und schnappte nach Luft, Ruth stürzte in ihn hinein.
Ruth sah Janice jetzt über ihre Schulter an, ihre Augen waren voller Tränen und leer. Janice bemerkte, wie sich ihre nackten Hüften auf und ab bewegten, als sie Ruth hochhob. Es kam in einem Atemzug.
Wayne stand auf und sah Janice an, deren weiches Instrument jetzt herunterbaumelte. Ruth bewegte sich nicht, ihre Beine sahen eindeutig aus, als stünde sie unter Schock.
Angewidert fragte sich Janice, wie sie sich von ihm hatte täuschen lassen, wie sie zugelassen hatte, dass er Sex mit ihr hatte.
Was ist mit Ihnen? sagte Wayne zu ihm.
Janice sah ihn überrascht an.
Zieh deine Bluse und deinen Rock aus Er sagte das in einem sehr leisen Ton, und Janice konnte sehen, dass er auch amüsiert war.
NEIN er weinte.
Tu, was ich sage, befahl Wayne, oder ich schicke die Bilder ihrem Mann
Janice war hin- und hergerissen, sie wollte nicht dafür verantwortlich sein, Ruths Ehe zu zerbrechen, aber sie wollte auch nicht, dass er sie anfasste. Er starrte ihren Schwanz an, wollte ihn nicht wirklich darin haben.
Du kannst ihn nicht dazu zwingen rief Ruth von der Erde.
Nein, das kann ich nicht, sie muss entscheiden, ob es ihre Ehe retten wird. Es war seine Antwort.
Janice war schwindelig, was zu tun, was zu tun. Er sah Ruth an und seufzte.
Ihre Finger zitterten, als sie den obersten Knopf ihrer Bluse aufknöpfte. Janice wollte ihn nicht sehen und drehte ihm den Rücken zu.
Wayne legte seine Hände auf ihre Schultern und drehte Janice um, sieh mich an und zieh dich aus, war sein Befehl.
Mit immer noch zitternden Fingern knöpfte sie ihre Bluse auf und ließ sie auf den Boden fallen, ohne BH, oben ohne. Sie schloss ihre Augen, öffnete ihren Rock und ließ ihn auf den Boden fallen. Als sie ihn ansah, konnte er sehen, dass sie auf ihren Tanga starrte und anfing, erregt zu werden. Sie zog ihren Tanga auf ihr Geheiß aus.
Janice schloss ihre Augen, als ihre Hände auf ihren Brüsten knieten und ihr Mund an ihren Brustwarzen saugte.
Ruth lag noch immer mit dem Rücken auf dem Boden, und Wayne befahl Janice, sich neben sie zu legen.
Spreiz deine Beine für mich Janice bestellt. Widerwillig tat er es.
Sie lag auf ihm und sie spürte, wie seine Brust gegen ihre Brüste drückte und die Härte auf ihren Hüften ruhte. Als die Härte gegen seine Spalte drückte, war sie verdaut, trocken.
Schlingen Sie Ihre Beine um mich, sagte Janice.
Wayne stürzte nach vorne und drückte sich auf ihn zu, rief er. Wayne versuchte sie zu küssen, wandte sich aber von ihr ab.
Ab heute wird sich alles für dich ändern, genieße es, denn du wirst dich an nichts von heute erinnern, du hast so viele Erinnerungen zu verlieren und neue Erinnerungen, von denen du dachtest, dass sie real sind, aber nicht real waren. Du wirst vergessen. Was jetzt passiert ist und was passiert ist. du wirst dich morgen wieder in mich verlieben. Wayne flüsterte ihm ins Ohr: Bald wirst du viel Sex haben und du wirst es genießen.
Janice war verblüfft von dem, was er gesagt hatte. Wayne fing an, sich hart auf sie zu pumpen, seine Vergewaltigung schien ewig zu dauern, als Ruth ausstreckte und seine Hand nahm, als Janice ihn belästigte. Dann war sie nicht mehr trocken, als sie ihm ihr Sperma lieferte‘
Wayne hat Janice bewusstlos geschlagen. Geh zu Janice, befahl er Ruth, leck ihr Loch und schmecke meinen Samen. Janice war schockiert und fassungslos über den Befehl, aber sie ließ Ruth ihre Beine spreizen, und bald leckte Ruths Zunge ihr Inneres. Wayne lächelte Janice an: Wussten Sie, dass Ruth Frauen genauso liebt wie Männer? Janice nickte.
Dann befahl Wayne Ruth, den Raum zu verlassen. Als Janice aufstand, um sich anzuziehen, setzte Wayne sie auf einen Stuhl.
Beobachten Sie meinen Computerbildschirm, während ich warte, befahl er.
Das Video in Waynes Schlafzimmer zeigte, wie er Sex mit Wayne hatte. Er blieb hinter Janices Stuhl stehen, legte sich hin und spielte mit ihren Brüsten.
Plötzlich öffnete sich die Tür zu Waynes Büro, und fünf Männer stürmten ins Büro, zwei große und breite Männer, zwei Schwarze und zwei Weiße. Der andere Mann war Mea, groß und dünn, mit einer Aura der Macht auf ihr.
Überrascht, dass sie vor all diesen Männern nackt sein wollte, sprang Janice auf, um ihre Kleider zu packen. Aber zwei der Männer stürmten vor und packten seine Arme, öffneten seinen Mund, um zu protestieren, und einer der Männer nutzte die Gelegenheit, um ihm einen großen Wattebausch in den Mund zu stopfen, um ihn zum Schweigen zu bringen. Er band schnell ein weiteres Stück Stoff an seinen Mund und band es an seinen Hinterkopf, um die Watte sicher an seinem Mund zu befestigen. Janice kämpfte immer noch, und Janice kämpfte noch mehr, als Wayne ein Paar schwere Handschellen von ihrem Schreibtisch zog. Die Männer zogen ihre Handgelenke auf den Rücken, zu stark, um sie aufzuhalten. Wayne legte ihm Handschellen an und die Männer traten zurück.
Janice fühlte sich geschlagen, konnte wegen der Polsterung keinen Ton mehr hervorbringen, und ihre Handgelenke waren fest hinter ihrem Rücken gefesselt.
Vier große Männer waren unbekleidet, alle hatten Erektionen, einer der Schwarzen war riesig. Der große, schlanke Mann saß vollständig bekleidet da und sah zu.
Einer der Männer stand vor ihr und bückte sich, nahm eine ihrer Brüste in seinen Mund, saugte an ihrer Brustwarze und leckte sie.
Janice schrie, sie wusste, was passieren würde, aber ein gedämpfter Schrei war das einzige Geräusch, das ihrem zugeklebten Mund entkam.
Magst du es? Ich kann fühlen, wie deine Nippel hart werden, meine Liebe.
Um zu entkommen, konnte Janice nur flattern, als ihre nasse Zunge den Warzenhof leckte, bevor sie an ihrer Brustwarze saugte und biss, während sie ihre andere Brust in ihren Mund nahm. Als sie erkennt, dass dies wahr ist, fließen Tränen der Scham über Janices Gesicht; Ihre Brustwarzen verhärteten sich bei der Berührung dieses Fremden. Sie versuchte, ihre Hand zwischen ihre Beine zu bekommen und drückte ihre harte Muschi. Janice umklammerte ihre Beine so fest, wie sie es ungefähr fühlen konnte.
Sie drehte ihren Kopf, während Janice weiter an ihren Brustwarzen leckte, saugte und biss, bis sie erigiert waren. Seine Hand fuhr fort, seine Fotze grob zu reiben.
Janices Augen fielen auf ihren harten Schwanz, ihr Penis war eindeutig mit Blutgefäßen verstopft. Sie zitterte und presste ihre Beine noch fester zusammen. Alle anderen Männer standen da und sahen zu.
Er beginnt ihre Finger und Schamlippen zu streicheln.
Janice schrie nein, aber der Knebel erstickte ihre Schreie.
Er hob es leicht auf und warf es zu Boden.
Wayne und der andere Schwarze knieten neben ihm, beide an den Knöcheln gepackt und die Beine gespreizt, versuchten zu kämpfen und zu treten, aber sie waren zu stark.
Der Mann vor ihm steckte zwei Finger tief in ihre Fotze und fing an, sie mit schnellen Bewegungen zu streicheln, und er konnte spüren, wie sie in ihn eindrangen. Zu Janices Ekel begann die Liebkosung sie zu durchnässen. Deshalb wollte er es nicht.
Der Mann legte sich auf sie und versuchte, ihre Beine zu bedecken, aber die Männer hielten ihre Beine weit offen. Er positionierte sich und trieb sein Werkzeug hinein. Er kämpfte, gab dann auf und blieb stehen. Sie wartete darauf, dass der Mann mit ihren Bewegungen begann und ihren Körper vollständig übernahm, es gab nichts, was sie tun konnte.
Mit einer Wildheit begann er sie gnadenlos zu ficken. Bei jedem Stoß spürte sie, wie sein Schwanz ihre Muschi zusammenzog. Er fing an, ihr zwischen lustvollem Grunzen ins Ohr zu flüstern, nannte sie eine Schlampe … eine Hure … Dann drang er mit einem tierischen Schrei in sie ein und pumpte ihren Samen in sie.
Sie weinte, als Janice sie herumrollte, weil sie wusste, dass alle anderen Männer gleich an der Reihe waren.
Einer der Männer nahm eine große Stofftasche und zog sie sich über den Kopf, sodass sie ihn in Dunkelheit einhüllte, wodurch er sich jetzt noch schlechter fühlte, da er von der Dunkelheit verwirrt war.
Dann spürte er eine metallene Leine fest um seinen Hals. Dann packte ein Mann ihre Knöchel und legte ihr Metallschellen an.
Janice wehrte sich, als ihre Beine über den Kopf gezogen wurden und sich Metallmanschetten in den Kragenschlaufen verfingen. Janice war in einer sehr unbequemen Position, sie konnte ihre Füße auf beiden Seiten ihres Gesichts spüren. Sie wusste, dass ihre Muschi jetzt für Männer offen war.
Jeder Mann nahm der Reihe nach seine Samen, indem er sie pumpte, er konnte spüren, wie sein Sperma aus ihm herausströmte.
Nachdem jeder Mann mit ihr fertig war, lösten sie ihre Knöchel von ihrem Hals und nahmen ihr die Kapuze ab. Seine Hände waren immer noch hinter seinem Rücken verschränkt.
Einer der Männer hob sie hoch und hob Janice auf die Füße. Es wollte herunterfallen, aber der Mann knallte es auf den Tisch.
Wayne trat hinter sie und drückte ihre Hüften. Janice erkannte ihre Absicht und versuchte wegzugehen, drückte den Penis in ihren Anus, unfähig zu glauben, was sie wusste, was sie tun würde. Er drückte seinen Schwanz hart gegen ihren Arsch und schrie vor Schmerz in seinen Mund, als er so schnell eindrang.
Er fing an, seinen Schwanz hart einzuführen und zu entfernen, bis er kam, um ihren Anus mit ihrem Sperma zu füllen.
Alle Männer bis auf einen traten zurück, der verbleibende Mann beugte ihn über den Tisch.
Das ist eine besondere Kiste, begann Mea, zog eine Kiste von der Größe eines Ziegelsteins aus einer Tüte und stellte sie vor Janice auf den Tisch, wobei die Kiste in einem tiefen Orange leuchtete, sah Janice. Die Kiste konnte seine Augen nicht von ihr abwenden. Die Kiste schien ihn anzuziehen. Er war so fasziniert, dass es alles war, was er sah, es schien, als wären alle anderen im Raum meilenweit entfernt. Mea sprach weiter.
Diese Kiste ist so besonders, sie kam von weit her. Diese Kiste hat die Macht, deine Erinnerungen zu lesen und sie aus deinem Kopf zu verbannen, sodass du völlig vergisst, dass diese Erinnerungen da sind, wenn jemand darüber spricht Ereignisse, die entfernt werden, werden nie passiert sein. Die Box kann auch falsche Erinnerungen in Ihren Geist einpflanzen, sodass Sie davon überzeugt sind, dass Dinge passiert sind, die nie passiert sind.
Mea fuhr fort: Ich werde Ihnen die volle Kraft der Kiste senden. Wenn sie geschlossen ist, werden Sie völlig anders sein. Diese Kiste wird Hunderte von Erinnerungen und Erfahrungen von Ihnen löschen und sie durch Hunderte von falschen Erinnerungen und Ereignissen ersetzen. Unsere. Erfahrungen machen uns zu dem, was wir sind, also wirst du in einer Stunde eine völlig andere Person sein. Diese Box wird auch mehr Auslösebefehle platzieren, damit wir dich steuern können, wann immer wir wollen, wo immer wir sind. Ein paar deiner Familienmitglieder und Freunde haben diese Box erlebt und sie sind unter unserer Kontrolle.
Janice hatte Angst, sie versuchte sich zu bewegen, aber die Kiste wollte, dass sie blieb. Die Kiste nahm eine dunkelblaue Farbe an und er fühlte sich, als ob seine Gedanken in die Kiste hineingezogen würden.
Janice fing an, Erinnerungen in ihrem Kopf zu sehen, einige davon aus der Schule, während andere sehr jung waren. Die Erinnerungen waren so klar und dann verblassten sie, er konnte fühlen, wie die Kiste sie aus seinem Kopf nahm, er versuchte, die Erinnerungen und Gedanken zurückzuhalten, dann waren sie weg, versuchte sich für einen Moment daran zu erinnern, zu welchem ​​Gedanken oder Ereignis er gehörte ihm. Er war weg, aber er konnte sich nicht erinnern, woran er sich zu erinnern versuchte. Die Kiste nahm ihr Erinnerungen, ihr Leben, und sie wusste, dass sie alles irgendwie aufbewahrt hatte, damit sie und Mea es sehen konnten. Die Kiste drückte auch Erinnerungen und Ereignisse in seinen Kopf, manche glücklich und manche wütend.
Eine andere Erinnerung kam ihr in den Sinn, die klarste aller Zeiten, im alten Gerichtsgebäude, an ihren letzten Arbeitstag vor ihrer Hochzeit. Er ging mit seinen Kollegen zum Mittagessen in die Bar und betrank sich extrem. Jim, den er im Büro toll fand, führte sie in ein leeres Zimmer, küsste sie auf die Lippen, es dauerte ein paar Minuten. Als Jim versuchte, seine Hand auf ihr Kleid zu legen, stieß er sie weg, küsste sie aber trotzdem weiter. Er war zu betrunken, um sich lange zu widersetzen. Ihre Hand wanderte zu ihrem Rücken und sie öffnete ihr Kleid, zog es über sich und warf es auf den Boden. In seiner Erinnerung wusste er, dass er Spaß hatte, aber er wusste, dass er aufhören musste, aber er hatte Spaß. Sie hielt ihn nicht davon ab, indem sie ihren BH öffnete und ihre Brüste streichelte. Er legte sie mit dem Rücken auf den Boden und der ganze Raum begann sich zu drehen. Er zog sofort seine Schuhe und Strumpfhosen aus. Als sie versuchte, ihre Unterwäsche auszuziehen, bewegte sie ihre Hand von ihnen weg, um ihn aufzuhalten. Er küsste erneut ihre Brustwarzen und ihren Mund und erhob keine Einwände, als er seine Hand auf ihren Bauch und in ihr Höschen legte und dann ihre Hüften leicht anhob, um es einfacher zu machen, sie zu entfernen.
Er erinnerte sich, dass er sie beim Ausziehen beobachtet hatte. Er lag neben ihr und befingerte ihre Fotze und erinnerte sich daran, wie feucht sie sich anfühlte. Sie wusste, dass sie ihn nicht hätte gehen lassen und sie sogar noch einmal küssen sollen. Sie konnte sich an den Moment erinnern, als sie ihn zu einer Frau gemacht hatte, an den stechenden Schmerz, den sie gespürt hatte, als ihr Jungfernhäutchen gerissen war, an den Verlust ihrer Jungfräulichkeit und dann an das Vergnügen, das sein Penis an ihr hatte. Sie ruhten sich aus und dann liebte sie ihn wieder. Er erinnerte sich, dass er in seiner betrunkenen Benommenheit vage gedacht hatte, sie könnte ihn schwängern. Sie konnte sich dann an die Tage erinnern, an denen sie Stephen betrogen und sich Sorgen darüber gemacht hatte, ob sie schwanger war. Die Erinnerungen lösten sich in seinem Kopf auf und dann zersplitterten sie und verschwanden für einen Moment, er erkannte, dass er sich an etwas erinnern musste, und dann war er verschwunden. Die Maschine hat die Erinnerung daran, ihre Jungfräulichkeit an Jim verloren zu haben. In ihrer neuen Erinnerung war sie in ihrer Hochzeitsnacht Jungfrau.
Sie erinnerte sich an die ersten paar Jahre ihrer Ehe mit Stephen, an großartigen Sex und Abenteuer. Er ließ sie nie Oral- oder Analsex haben, aber er schien damit zufrieden zu sein. Eine Freundin Pearl, mit der sie einmal zusammengearbeitet hatte, sagte, sie genieße Sex in Bondage, Janice schlug es Stephen vor, und als sie süchtig wurde, fand sie den Gedanken, dass sie tun könnte, was sie wollte, und sie würde nicht wirklich dazu in der Lage sein um ihn aufzuhalten. einige echte sexuelle Höhepunkte. Er war immer ein Gentleman und eines Tages, als er daran hing, sagte er, er müsse etwas Extremes tun. Er führte sie tief in einen Wald, zog sich aus, band sie fest und nahm ihr die Kleider weg. Er kam zurück und sagte, wenn er mit ihr fertig sei, müsse er nackt zum Auto gehen. Nach gutem Sex band er eines seiner Handgelenke mit einem Seil an einen Baum, löste die anderen Fesseln und ging zum Auto. Er brauchte ein paar Augenblicke, um sein Handgelenk zu lösen und musste nackt zum Auto gehen. Er machte sich Sorgen, gesehen zu werden, aber gleichzeitig fand er den Gedanken aufregend. Niemand sah ihn, bis wir den Parkplatz erreichten und es ungefähr 5 Leute gab.
Er hob sein Kinn und ging an ihnen vorbei, ignorierte ihr Erscheinen, war aber wieder aufgeregt, anzugeben. Zurück im Auto beugte er sich über die Motorhaube und Stephen hob ihn von hinten hoch, was seine Erregung zu einem gewaltigen Höhepunkt brachte. Seitdem genießt er es, Exhibitionist zu sein, seinen Körper Menschen zu zeigen oder nackt im Wald spazieren zu gehen. Ein paar andere Erinnerungen an den wundervollen Sex, den sie mit Stephen hatte, kamen ihr in den Sinn. Aber die Maschine stahl die Erinnerungen, die sie zerschmetterten und verschwanden. Die Maschine ersetzte die Erinnerungen durch weniger befriedigende sexuelle Gedanken. Gedanken darüber, dass Stephen nicht mehr so ​​gut oder so oft im Bett arbeitet wie früher. Es pflanzte falsche Erinnerungen an Streit und unglückliche Ereignisse in seinen Kopf und machte ihn konservativer in Bezug auf Sex.
Er erinnerte sich daran, Wayne getroffen zu haben, wie attraktiv er war, und ihn ins Bett gebracht zu haben. Er erinnerte sich, dass er fast jede Woche Liebe gemacht hatte, manchmal in seinem Büro, manchmal bei ihr zu Hause und manchmal bei ihm zu Hause. Sie erinnerte sich, dass sie zugestimmt hatte, einen Dreier mit Ron zu haben und niemals ein Kondom zu benutzen. Sie war überrascht, dass sie es genoss, es war provozierend für zwei Männer, ihren Körper gleichzeitig zu berühren. Er stimmte bereitwillig zu, weitere Sitzungen mit den beiden zu haben. Diese Anziehungskraft zwischen den beiden entzündete und belebte ihr Verlangen nach Sex, und sie verlor noch mehr von ihrer Schüchternheit. Er erinnerte sich, dass er Ron zum Kaffee zu sich nach Hause eingeladen hatte und die beiden zusammen Sex hatten. Er hat es Wayne nie gesagt und seine Beziehung zu Ron dauerte ungefähr sechs Monate, als Ron seinem Sohn Simon einen Dreier vorschlug und er zustimmte. Ihr Sohn war sechzehn und eindeutig Jungfrau. Sie erinnerte sich, dass sie sich zuerst schuldig gefühlt hatte, aber der Sex war mit den beiden in Ordnung und sie trafen sich fünf Mal zu einem Dreier. Ron verließ dann das Gebiet. Die Maschine nahm nur einige seiner Erinnerungen an Ron, Simon und das Trio, ebenso wie einige ihrer Treffen mit Wayne, erlaubte aber, einige zu behalten.
Die Kiste löschte später alle Erinnerungen an das, was an diesem Tag passiert war, Erinnerungen an die Vergewaltigung verschwanden, da ihr gesagt wurde, dass viele ihrer Familienmitglieder ebenfalls überprüft wurden.
Die Maschine bestätigte, dass Wayne ihrem Mann befahl, ihrem Mann ein Jahr lang zweimal pro Woche Oralsex zu geben, und dass es eine wunderbare Erfahrung war und dass sie nach dem Oralsex ihren Mann auch zum Sex reiten sollte und er dort die erstaunlichsten Höhepunkte erleben würde. er ist. Ein Jahr später hörte er mit Sex und Oralsex auf und vergaß es komplett.
Die Maschine pflanzte noch mehr falsche Erinnerungen in seinen Kopf ein, sodass fast alle seine Erinnerungen an sein Leben falsch waren. Die Maschine gab seinem Geist mächtige Befehle, die er von Angesicht zu Angesicht oder aus der Ferne steuern konnte, und während er sie unter Kontrolle hatte, musste er alles, was er tat, vollständig vergessen. Er dachte an Ruth, Janice, die unbedingt regelmäßigen Sex mit ihm haben wollte, andere Frauen treffen und bisexuell werden, bis er sagte, hör auf und vergiss es.
Die Maschine gab ihm noch viele weitere Befehle.
Die Lichter der Maschine gingen aus, sie hatte viele ihrer wertvollsten Erinnerungen gestohlen und gerettet, was für Janice nie passiert ist.
Er stand vom Tisch auf und wandte sich den nackten Männern zu. Er sah sich den großen Schwanz in einem an und verspürte ein großes Bedürfnis, ihn zu lutschen und Sperma davon zu schmecken. Janice kniete vor ihm und musste ihren Mund so weit wie möglich öffnen, um ihn willkommen zu heißen. Sie fing an, ihren Mund ihren Schaft hinunter zu bewegen, bis er die Rückseite ihrer Kehle erreichte, würgte ein wenig, fing dann an zu saugen und ihren Mund hin und her zu bewegen, ihren großen schwarzen Schwanz mit ihren Lippen zu masturbieren. Sie arbeitete ein paar Minuten an ihm, bis das Sperma seinen Mund füllte, und genoss es, während er schluckte.
Sie alle gingen, ohne zu wissen, dass Janice eine ganz andere Person war. Wayne sah sie an und wusste, dass sie anders war und eine gute Zeit damit haben würde, ihn zu dominieren, und dass er es genießen und es vergessen würde.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 18, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert