Obszöne Bbw Gold Kelly Shibari Comma Samantha 38G Komma Lexxxi Luxe Comma Pralle Bella Comma Betty Blac

0 Aufrufe
0%


Miss Jacobs in Gefahr
Es war ein anhaltend warmer Wintermorgen in Cartlebury in den unteren Breiten Englands, kurz vor dem großen Krieg mit Napoleon.
Der Adel versammelte sich im Garten des Fox Public House, um die Fuchsjagd zu beginnen. Lord Cartlebury und andere wie er sitzen auf feinen Pferden in roten Jacken, das Fahrwerk ist bei gewöhnlichen Pferden schwarz, und das Fahrwerk steht.
Unsere Helden gerieten in diese Situation. Miss Jacobs hat den Körper eines Engels, wunderschöne blaue Augen, langes blondes Haar, ein Herz aus Stein und ist das Objekt der Lust, wenn nicht sogar der Liebe, für jeden warmblütigen Mann, der ihr begegnet.
Alan Allenbridge war vielleicht eine Ausnahme, Mrs. Jacobs? Perfektion machte ihm Angst, er ritt, anstatt ihm einen guten Tag zu wünschen. Er sah amüsiert zu und fragte sich, wie er sie demütigen würde. Bunty Bagthorpe weckte ihn aus seinem Traum.
Oh Miss Jacobs, geht es Ihnen gut? fragte Bunty, als er sich und sein Pferd bei Mrs. Jacobs und ihrem Pferd wiederfand.
Der arme Bunty hatte die Intelligenz eines halbtoten Orang-Utans und die Größe eines Hängebauchschweins, aber dafür war er wie eine reizende Bucht.
Es tut ein bisschen weh, mein Dildo reibt? sagte sie entwaffnend, ein Mädchen muss etwas tun, um diese Prozesse anzuregen, weißt du?
Er drehte sich um, und plötzlich gab es ein gewaltiges Knirschen, als würde ein Strohhaufen oder dergleichen zusammenbrechen.
Bunty war unbeholfen von seinem Pferd gestürzt, offenbar ohnmächtig geworden, und lag jetzt regungslos auf dem Rücken.
Oh Herr Bunty, Lord Cartlebury sagte: Sie waren sicherlich nicht wütend, bevor Sie sich auf den Weg machten. er forderte heraus. und als er sah, dass das Schaf regungslos war, befahl er: Junger Allenbridge, ein Kerl, wenn ich vom Pferd steige, werde ich nie wieder Gicht bekommen.
Alan näherte sich Bunty widerwillig, während Mrs. Jacobs sich ihm näherte und sagte: Ihr Dildo hat gescheuert? erklärte Bunty, als er einige seiner Sinne wiedererlangte.
?Haben Sie falsch gehört? Alan sagte: Mrs. Jacobs sagte, ihr Gürtel reibe, offensichtlich haben Sie sich verhört?
Miss Jacobs war darüber nicht erfreut, sie wollte nicht, dass Allenbridge sich einmischte, sie wollte Bunty demütigen.
Dildo du schleimiger Oik, sagte ich? Alan zischte, als er Bunty auf sein Pferd hob.
?Ich weiss,? Alan antwortete: Bunty hat einen in seinem Arsch.
Es gab ein überraschtes Keuchen und eine Verstauchung, und Mrs. Jacobs verlor das Gleichgewicht, als sie in den Damensattel stieg, und sie fiel ebenfalls zu Boden. Ihre voluminösen Röcke flogen auf und Alan sah mit eigenen Augen, dass sie um den Dildo herumlügte, denn die weite Unterwäsche gab Alan eine perfekte Sicht auf die weiblichen Teile.
?Dummkopf? Er stieß Alan weg, als er seine Hand ausstreckte.
Als jeder heiße Mann eine Linie für Miss Jacobs machte, wich er zurück und stieg wieder auf sein Pferd.
Willige Hände brachten Miss Jacobs zurück zu ihrem Pferd, aber Alans rascher Abgang gefiel ihr nicht, da sie immer im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen wollte, als ob es ihr Recht wäre.
Ms. Jacobs war wütend, wie konnte Allenbridge es wagen, sie zu ignorieren, und verlangte plötzlich, dass sie Fortschritte machte, egal wie unbedeutend, damit sie ihn so fest und demütigend wie möglich wieder an seinen Platz brachte.
Jagdhörner blitzten auf und die Jagd ging weiter. Jeder Fuchs mit mehr als drei Beinen hatte längst neue Weiden reserviert, bis Menschen und ihre Hunde sich mit sinnlosen Versuchen, längst verschwundene Füchse zu finden, satt gemacht hatten, an welchem ​​Punkt die Füchse zwangsläufig auf eine reichhaltige Ernährung ihrer Herren zurückfielen? Hühner und Fasane.
Alan begleitete Bunty, Bunty war ein guter Freund, fetter Faulpelz, aber unwiderstehlich fröhlich, und Alan lachte über Buntys Witze, was Bunty sehr gefiel, weil seine Witze ehrlich gesagt nicht von sehr guter Qualität waren.
Miss Jacobs schloss sich ihnen an, und Bunty entfaltete all ihre Reize, alles, was in ihr steckte, und die drei folgten dem Feld, während die Hunde ihre Herren wiederholt in die Irre führten.
?Führt mich diese Übung immer dazu, ein gutes Rätsel zu lösen? Ms. Jacobs informierte unsere Helden: Es ist nicht nur ein gutes Energierätsel, es ist wie ein Feuer, das in Asche erstickt, so fühle ich mich auch.
Ich sage altes Mädchen, Bunty antwortete: Meine Säfte laufen auch.
Träger? Alan seufzte. Es ist durch.
Und Säfte Allenbridge? Ms. Jacobs fragte: Du hast dich vorher so gut um meine Röcke gekümmert, hat dich mein Pfirsich aufgeweckt?
Alan wurde rot vor Verlegenheit, Ich habe nur Hilfe angeboten, als du hingefallen bist.
Hilfe, ich glaube, du hättest mich dort abgeholt und die liebe Bunty, wenn du nicht da gewesen wärst, um meine Ehre zu verteidigen? Sie hat geantwortet.
?Ehren,? Alan stammelte: Sie sagten und ich zitierte, Ihr Dildo hat gerieben, welche Ehre haben Sie noch?
Ich sagte Korsett, ist es nur dein dreckiger Verstand? Sie genoss ihr Unbehagen in vollen Zügen und antwortete: Dein dreckiger, kranker Verstand, warum, wenn die süße Bunty nicht meine Beschützerin und Beschützerin wäre, hättest du mich verärgert und dein geiles Glied in die Tiefen meiner weiblichen Weichheit geschleudert, wehrlos gegen all das Verteidigungen, die ich machen könnte. sammeln.?
Dann hast du großes Glück, Bunty als deinen Vormund zu haben? Alan informierte ihn.
Halt dich fest, ich beschütze dich nicht? Bunty widersprach: Ich werde dich bei der ersten Gelegenheit von deinem Pferd holen und mich gut ficken.
Oh Bunty, ist das so süß? Ms. Jacobs sagte: Ich wünschte, du hättest einen längeren Penis und einen leichteren Bauch, du könntest wahrscheinlich ein armes Mädchen kitzeln, aber im Moment denke ich, dass die ganze Idee in deinem Kopf ist. sagte.
Alan begann zu kämpfen. Er war rechts gekleidet, also war seine Hose unter seinem rechten Bein, aber seine Hose war eng und sein verdammtes Gerede war so erregend für ihn, dass sein Hosenbein jetzt merklich geschwollen war.
Ms. Jacobs sah ihr Unbehagen, ‚Alan, also liebst du mich?‘ vereinfacht.
Wenn du mich lässt,? erwiderte er und zügelte sein Pferd und galoppierte zum Stall von Longacre. Er hat sein Pferd angebunden. Er öffnete das Scheunentor und trat dort ein, wo er seine Hose gelassen hatte. Es fiel ihr schwer, ihr Kleid an ihr aufgeblasenes Organ anzupassen.
Miss Jacobs freute sich über Alans Unbehagen und beschloss, den Schlag auszuführen, stieg mit Buntys Duldung ab und kroch zum Scheunentor.
Alan saß mit heruntergelassener Hose auf einem Heuballen, starrte auf sein geschwollenes Organ und fragte sich, was er tun sollte, als Miss Jacobs hereinplatzte.
Du ekelhafter Perverser, entblößst dich vor einer Dame? Sie lachte.
Ist es deine Schuld, dass du dich über mich lustig machst? protestierte.
Und jetzt bist du ganz verwirrt? Er lachte, als er näher kam.
Seine Augen waren auf Alans Glied fixiert. Seine schöne stromlinienförmige Form, sein dicker Umfang und seine beträchtliche Länge waren beeindruckend. Er schloss die Tür hinter sich und ging auf Alan zu.
Er nahm das Glied in seine Hände und drehte es gnadenlos. Sie schrie. Er lachte.
Wurm, wie kannst du es wagen, dich mir zu offenbaren? grinste grausam. Natürlich kannst du nicht glauben, dass ich dich respektieren werde, hast du den Wunsch zu fusionieren?
?Nein natürlich nicht.? erklärte sie und hielt ihr Glied weiter fest.
Es war ein seltsames Gefühl für ihn, ein lebendes Mitglied zu halten, er war so vollständig unter seiner Kontrolle, dass er keinen Versuch machte, zu entkommen.
Er drückte und zuckte zusammen, seine Finger griffen nach seinen Eiern, und dann senkte er impulsiv seinen Kopf und benetzte die Spitze mit seinem Speichel.
Er wusste nicht, was er tun sollte, er wirkte so aufrichtig, dass er sie vor Schmerzen zum Schreien bringen konnte, aber er wollte, dass sie sich gut fühlte, damit sie ihn wieder quälen konnte.
?Das ist gut,? flüsterte.
?Total ekelhaft? Als er sie weiter streichelte, antwortete sie: Wie kannst du dir vorstellen, so etwas Ekelhaftes in mich zu stecken? spottete er.
Sein Glied zuckte in seiner Hand, Was?? er forderte an. Er zuckte wieder, schließlich öffnete sich das Auge und explodierte, als er starrte. Cremiges, silbrig weißes Sperma schoss aus seinem Schwanz und schoss in einem anmutigen Bogen durch die Luft, der Miss Jacobs Wange verfehlte. Dann pulsierte es wieder.
?Oh mein Gott? Miss Jacobs schnappte nach Luft, als der Strom nun ihren Schaft hinab und über ihre Hände floss.
?Vielen Dank,? Alan seufzte: Ich muss mich entschuldigen?
?Oh mein Gott,? Miss Jacobs schnappte nach Luft. Zu viel.?
Du scheinst überrascht zu sein? Alan fragte: Ist meiner dein erster Hahn?
?Reden Sie keinen Unsinn? Schrei.
?Ich glaube schon? Alan antwortete: Du?
?Ja,? Er hat zugestimmt. Sie fühlte sich jetzt auch ein wenig unwohl, ihre Brustwarzen pochten, aber sie war fest in ihr Korsett gesteckt und es wurde sehr feucht zwischen ihren Beinen. Du zündest mich an, ich mag dich nicht. Er erklärte: Aber. und knöpfte ein paar Knöpfe auf und zog ihre Brüste aus ihrer Enge. ?Das ist besser.?
Alan beugte sich vor und küsste ihre linke Brustwarze, Nein, richtig? sagte er, ohne zu versuchen, sich zurückzuziehen. Der Kuss verschlang ihre Brustwarze vollständig mit ihrem Mund, und sie leckte zärtlich und saugte dann.
Feuer und Eis schossen durch Ms. Jacobs‘ Adern, sie brauchte einen Hahn, aber ihre Sinne kamen zurück, ?Nein? Sie ging weinend davon: Nein? Sie rannte davon, schnappte sich ihr Korsett und zwang das Scheunentor trotz Buntys verzweifelten Bemühungen, es geschlossen zu halten.
Als der gesamte Körper der Beute vorbeiging und mit nacktem Oberkörper ins Sonnenlicht trat, jagte Alan verzweifelt hinter dem Glied her, während er versuchte, das Glied beim Laufen wieder in seine Hose zu stecken.
?Emily? hallte eine Stimme. Mrs. Jacobs Vater ritt ganz aufgeregt mit seinem Pferd auf sie zu, Blaue Flammen was??
Wow. Schrei.
?Ich kann sehen, dass,? Jacobs schnauzte: »Aber genau hier, während die ganze Jagd zuschaut«, fauchte Jacobs. ?Und Sie, mein Herr?? Er sah Alan an und fragte: Ich glaube, Sie haben meiner Tochter ein Angebot gemacht?
Nein, Sir, haben Sie das falsch verstanden? Alan antwortete: Ich gerade.
Mit heruntergelassener Hose? fragte er: Und wer bist du, Teufel?
?Alan Allenbridge? Alan antwortete.
?Tobys Sohn? fragte Jacobs. Alan nickte, Dann sei höflich und wir besprechen das später. Dann gab er seinem Pferd die Sporen und die ganze Menge fuhr vom Stall weg.
Nun schau, was hast du dumm gemacht? Miss Jacobs beschwerte sich.
Ist es nicht meine Schuld? sie protestierte, ‚ich schätze, wir müssen jetzt heiraten.‘
Sir, was ist, wenn wir nicht zusammenpassen? Ms. Jacobs sagte: Ich fürchte, Ihr Glied ist zu groß für mich?
?Ich schätze, es gibt nur einen Weg, das herauszufinden? schlug Alan vor.
Ja, wenn ich sicher mit jemandem verheiratet bin, der Hoffnung hat? er antwortete, wie wär’s mit Bunty?

Hinzufügt von:
Datum: September 23, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.